CONMEBOL

[spb_row parallax_image_height=“content-height“ parallax_image_movement=“fixed“ parallax_image_speed=“0.5″ parallax_video_height=“window-height“ parallax_video_overlay=“none“ row_overlay_opacity=“0″ vertical_center=“true“ width=“1/1″ el_position=“first last“] [spb_column width=“1/1″ el_position=“first last“] [spb_text_block animation=“none“ animation_delay=“0″ padding_vertical=“0″ padding_horizontal=“0″ width=“1/1″ el_position=“first last“]

Anfang 2007 bekam Pfannenstiel die Offerte eines Millionärs in Armenien, dort als Trainer für FC Betonit Ijevan ein konkurrenzfähiges Team zu formen. In drei Monaten verpflichtete Pfannenstiel 18 Spieler aus der ganzen Welt, bis der Mäzen von einem Tag auf dem anderen das Interesse an seinem Steckenpferd verlor und das Geld abzog.

[/spb_text_block] [spb_text_block title=“Armenien: FC Betonit Ijevan – 2007-07″ animation=“none“ animation_delay=“0″ padding_vertical=“0″ padding_horizontal=“0″ width=“1/1″ el_position=“first last“]

bentuanAls Trainer in Armenien

Als Lutz Pfannenstiel die Offerte eines Millionärs bekam, in Armenien als Trainer für FC Betonit Ijevan ein konkurrenzfähiges Team zu formen, verpflichtete er in drei Monaten 18 Spieler aus der ganzen Welt. Allerdings verlor der Investor das Interesse und zog das Geld ab.

[/spb_text_block] [spb_text_block animation=“none“ animation_delay=“0″ padding_vertical=“0″ padding_horizontal=“0″ width=“1/1″ el_position=“first last“]

Nach der Enttäuschung in Armenien folgte ein zweites Intermezzo bei Bærum.

[/spb_text_block] [spb_text_block title=“Norwegen: Bærum SK – 2007-07″ animation=“none“ animation_delay=“0″ padding_vertical=“0″ padding_horizontal=“0″ width=“1/1″ el_position=“first last“]

Bærum_SKLutz Pfannenstiel spielt wieder für den Bærum SK

Nach der Enttäuschung in Armenien folgte ein zweites Intermezzo bei Bærum SK. Er blieb für neun Spiele.

[/spb_text_block] [spb_text_block animation=“none“ animation_delay=“0″ padding_vertical=“0″ padding_horizontal=“0″ width=“1/1″ el_position=“first last“]

Nach dem zweiten Intermezzo bei Bærum folgte ein Engagement bei den Vancouver Whitecaps.

 

[/spb_text_block] [spb_text_block title=“Kanada:Vancouver Whitecaps – 2007-08″ animation=“none“ animation_delay=“0″ padding_vertical=“0″ padding_horizontal=“0″ width=“1/1″ el_position=“first last“]

566px-Vancouver_Whitecaps_FC.svgPfannestiel ist wieder in Kanada

Für vier Spiele blieb Lutz Pfannenstiel bei den Vancouver Whitecaps.

[/spb_text_block] [spb_text_block animation=“none“ animation_delay=“0″ padding_vertical=“0″ padding_horizontal=“0″ width=“1/1″ el_position=“first last“]

Bei den Vancouver Whitecaps fasste Pfannenstiel 2008 den Entschluss, trotz eines gutgeführten Vereins mit einem soliden Vertrag nach Brasilien zu CA Hermann Aichinger zu wechseln. Mit seinem Debüt in einem südamerikanischen CONMEBOL-Profiverein wurde er der erste Spieler, der in allen sechs Kontinentalverbänden mindestens ein Profispiel absolviert hatte.

[/spb_text_block] [spb_text_block title=“Brasilien: CA Hermann Aichinger – 2008-07″ animation=“none“ animation_delay=“0″ padding_vertical=“0″ padding_horizontal=“0″ width=“1/1″ el_position=“first last“]

120px-CA_Hermann_Aichinger.svgDer 6. Kontinent

Mit seinem Debüt in einem südamerikanischen CONMEBOL-Profiverein wurde er der erste Spieler, der auf allen sechs Kontinentalverbänden mindestens ein Profispiel absolviert hatte.

[/spb_text_block] [spb_text_block animation=“none“ animation_delay=“0″ padding_vertical=“0″ padding_horizontal=“0″ width=“1/1″ el_position=“first last“]

Im April 2008 kehrte Pfannenstiel nach Deutschland zurück und trat ein Engagement als Torwarttrainer der vom Deutschen Reinhold Fanz betreuten Nationalmannschaft Kubas an, die sich in Süddeutschland und Österreich auf die Qualifikationsspiele zur WM 2010 vorbereitete. Weiterhin war er jedoch auch als Spieler aktiv. Danach kehrte er nach Norwegen zurück (Flekkerøy IL und Manglerud Star).

[/spb_text_block] [spb_text_block title=“Österreich und Süddeutschland: Kuba Nationalmannschaft – 2008-04″ animation=“none“ animation_delay=“0″ padding_vertical=“0″ padding_horizontal=“0″ width=“1/1″ el_position=“first last“]

cubaQualifikationstraining

Lutz Pfannenstiel trainiert die Kubanische Nationalmannschaft in Österreich und Süddeutschland für die Qualifikationsspiele für die WM 2010.

[/spb_text_block] [spb_text_block title=“Norwegen: Flekkerøy IL – 2008-10″ animation=“none“ animation_delay=“0″ padding_vertical=“0″ padding_horizontal=“0″ width=“1/1″ el_position=“first last“]

Flekkerøy_ILSpieleraktiviäten in Norwegen

Lutz Pfannenstiel kehrte nach Norwegen zurück und spielt für den Flekkerøy IL elf Spiele.

[/spb_text_block] [spb_text_block title=“Norwegen: Manglerud Star – 2009-07″ animation=“none“ animation_delay=“0″ padding_vertical=“0″ padding_horizontal=“0″ width=“1/1″ el_position=“first last“]

mslogo_facebookWechsel in Norwegen

Lutz Pfannenspiel verließ den Verein Flekkerøy IL nach elf Spielen und wechselte für acht Spiele zum Manglerud Star.

[/spb_text_block] [spb_text_block animation=“none“ animation_delay=“0″ padding_vertical=“0″ padding_horizontal=“0″ width=“1/1″ el_position=“first last“]

Nach seinem Einsatz in Norwegen war er Spielertrainer bei den Ramblers in Namibia und arbeitete gleichzeitig als Torwarttrainer der namibischen Nationalmannschaft.

[/spb_text_block] [spb_text_block title=“Namibia: Ramblers – 2008-11″ animation=“none“ animation_delay=“0″ padding_vertical=“0″ padding_horizontal=“0″ width=“1/1″ el_position=“first last“]

Ramblers_FC_WindhoekEinsatz als Spieler- und Torwardtrainer

Lutz Pfaffenstiel war als Spielertrainer bei den Ramblers in Namibia im Einsatz und arbeitete gleichzeitig als Torwarttrainer der namibischen Nationalmannschaft.

[/spb_text_block] [spb_text_block animation=“none“ animation_delay=“0″ padding_vertical=“0″ padding_horizontal=“0″ width=“1/1″ el_position=“first last“]

Bei der Fußball-WM 2010 war Lutz Pfannenstiel als Experte bei den Übertragungen des ZDF im Einsatz.

[/spb_text_block] [spb_text_block title=“Südafrika: WM – 2010 – 7″ animation=“none“ animation_delay=“0″ padding_vertical=“0″ padding_horizontal=“0″ width=“1/1″ el_position=“first last“]

AFCON2013_3Experte für das ZDF

Pfannenstiel kommentierte die WM

[/spb_text_block] [spb_text_block animation=“none“ animation_delay=“0″ padding_vertical=“0″ padding_horizontal=“0″ width=“1/1″ el_position=“first last“]

This is a text block. Click the edit button to change this text.

[/spb_text_block] [/spb_column] [/spb_row]